Exkursion 2012 (IBA München)

Exkursion der Bäckereitechniker nach München zur IBA 2012

IBA-Stand der Fachschule in München  zur Internationalen Bäckereiausstellung 2012 vom 16. 9. 2012 bis 21. 09. 2012.

Ein Austellerstand ist nicht einfach nur so da, sondern er muss aufgebaut werden.

Die Dozenten Frau Poprawa, Herr Linster und Herr Stuhlreyer reisten deshalb schon mit einigen Fachschülern zwei Tage vor der Eröffnung an, um dem Stand den letzten Schliff zu geben.

Obwohl wir traditionell ein professionelles Standbauunternehmen beauftragen, müssen noch viele individuelle Verbesserungen vorgenommen werden, damit der Stand in seiner Einmaligkeit und gutem Wiedererkennungswert auf der IBA gezeigt werden kann. Es soll ja deutlich werden, wie unsere Schule funktioniert und was einen zukünftigen Fachschüler in Berlin erwartet. Unsere Studierenden konnten so sehen, wie ein Messeauftritt funktioniert. Nach dem Motto: „learning by doing“ entstand unter ihren Händen unsere IBA-Präsentation.

Plakate mussten geklebt werden und die Technik richtig installiert sein, damit alles gut funktioniert.

Die IBA, wie sie keiner kennt!

Für ganz „große“ Sachen brauchen wir „externe Hilfe“.

Am Tag der Eröffnung sieht plötzlich alles ganz anders aus. Die Herrschaften betrachten das Werk und beschließen, dass es gut geworden ist.

Die Fachschüler tun ihren „Job“. Sie beraten potentielle Studierende über die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Bäckereitechniker.

Genügend Prospektmaterial ist auch vorhanden.

Unsere Studierenden sind mit vollem Elan bei der Sache. Das „Outfit“ war dem Anlass angemessen. Einige Studierende waren kaum wiederzuerkennen. Professionelle Beratung sieht genauso aus. Selbst komplizierteste Sachverhalte konnten an den Geräten plausibel gemacht werden. Nur selten mussten die Dozenten eingreifen.

  • Professor Dr. Anton Auer von der GQM
  • Professor Dr. Meuser und Professor Dr. Klingler aus Berlin lassen sich die aW-Wert- Messung und Haltbarkeitsbestimmung von Rohstoffen im Zusammenhang mit einer Technikerarbeit erläutern.
  • Technikerurgestein Udo Sodenkamp übernahm für zwei Tage die Betreuung am Stand hier zusammen mit Bernhard Vetter von der Fa. Ditsch. Im Hintergrund werden bereits neue Technikerarbeiten konzipiert.
  • Über allem stehen die Sponsoren, ohne deren Engagement unser Stand nicht möglich wäre.
  • Unser Stand ist auch ein Treffpunkt „Ehemaliger“. Hier wird deutlich, wie lange es unsere Schule bereits gibt.
  • Fachgespräch zwischen zwei ehemaligen Klassenkameraden, die jetzt in ihren Unternehmen bedeutende Positionen innehaben.
  • Die DLG ist für die Fachschule inzwischen ein wichtiger Partner geworden. Neudeutsch: Es ist eine „Win-Win“ Situation
  • Traditionell gute Kontakte zur Basis der Bäckerinnung Berlin. Gute Kontakte zur Spitze der Branche.

 

Fast eine ganze Wand wurde von den Sponsorenlogos bedeckt. Wir sind dankbar, dass sie uns finanziell unterstützen und uns so die Teilnahme an der international wichtigsten Fachmesse ermöglichen.

DSC02892

Sponsoren der Bäckereitechnikerausbildung in Berlin

 

 
 

  • Die Zukunft der Branche liegt in den Händen dieser jungen Menschen, die von ihrer Aufgabe noch gar nichts wissen.
  • Wir bieten ihnen die Weiterbildung zum Bäckereitechniker an und damit die Eintrittskarte in interessante neue Tätigkeitsfelder. Unsere Studierenden wissen das und sprechen mit vielen Berufsschülern. Das Interesse ist groß. Aber finden sie auch den Weg nach Berlin?
  • Durch die gute Lage Vis à Vis vom Zentralverband ist der Besucherandrang groß.
  • Besuch aus Berlin von der Unterstufe.
  • Kontaktaufnahme gehört zum Geschäft, da kann man nur staunen.
  • Unsere modernen Verfahren müssen erklärt werden. Manche Besucher verwechseln uns mit einem Verkaufsstand. Ein Angebot zum Kauf der gesamten Schule wurde uns ebenfalls gemacht.
  • Immer wieder ein „Hingucker“ ist unsere Röschemessung mit dem Akustikanalyser.
  • Auch für junge Frauen ist die Weiterbildung zum Bäckereitechniker interessant und unsere Informations-Prospekte finden ihren „Absatz“.

 

Dieser Beitrag wurde unter Exkursionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.